DUETT – Vermittlung zu Teilzeitausbildungsplätze für Alleinerziehende

Tabea Häcker Arbeitswelt Kommentar hinterlassen

Dass es Alleinerziehende und Menschen, die Familienangehörige pflegen, meist schwer haben, (wieder) in der Berufswelt Fuß zu fassen, ist kein neues Phänomen. Kein anderes Familienmodell ins in Deutschland so sehr von Armut bedroht, wie Haushalte, die aus einer erwachsenen Person plus Kind(er) besteht – 40,5 % dieser Haushalte sind von relativer Einkommensarmut betroffen.[1] Bedenkt man, dass es im Jahr 2019 ca. 2,6 Mio. Elternteile in Deutschland betraf (ca. 2,2 Mio. Frauen und 407.000 Männer)[2], entspricht das über 1 Mio. Menschen, die von Armut bedroht oder bereits betroffen sind. Umso drängender ist es, Menschen mit hoher familiärer Verantwortung und häufig auch finanzieller Not, eine berufliche Perspektive zu bieten.

Ein Projekt, das hier Abhilfe schafft, ist DUETT. Das durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Landesmitteln des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg geförderte und unterstützte Projekt hat sich dies zum Ziel gesetzt.

DUETT bringt Unternehmen, bzw. Betriebe und Alleinerziehende zusammen – und das kostenfrei für alle Teilnehmenden. Alle Beteiligten werden dabei unterstützt, eine Teilzeitausbildung umzusetzen. So begleitet DUETT die Unternehmen bei der Suche motivierter Bewerber*innen und der Umsetzung des Ausbildungsmanagements und unterstützt die Teilnehmer*innen bei der Beantragung staatlicher finanzieller Fördermöglichkeiten und bei der Kommunikation mit Ämtern und Behörden, damit der Lebensunterhalt gesichert ist und bietet Hilfe bei der Organisation der Kinderbetreuung und einige mehr. Außerdem werden mit den Teilnehmer*innen umfangreiche Bewerbungscoachings durchgeführt.

Bisher fördert DUETT Teilnehmer in den Landkreisen, Böblingen, Tübingen, Reutlingen, Zollernalbkreis und Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis.

Ansprechpartner für den Landkreis Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis ist der Verein zur beruflichen Integration und Qualifikation e.V. (Vbi e.V.).

Sollten Sie als Unternehmen Interesse an Teilzeitauszubildenden oder selber auf der Suche nach einem Teilzeitausbildungsplatz sein, setzten Sie sich direkt mit dem Vbi e.V. unter folgenden Kontaktdaten in Verbindung:

Duett-heidelberg@vbi-heidelberg.de
www.vbi-heidelberg.de
Tel.: 06221 9703-71

oder informieren Sie sich direkt auf der DUETT-Seite unter:

www.duett-teilzeitausbildung.de.

Quellen:

1: Statistika. [Zugriff am 08.02.2022] Verfügbar unter: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/436185/umfrage/armutsgefaehrdungsquote-in-deutschland-nach-haushaltstyp/

2: Statistika. [Zugriff am 08.02.2022] Verfügbar unter: https://de.statista.com/themen/5182/alleinerziehende-in-deutschland/#dossierKeyfigures

Weiterführende Informationen finden Sie außer der bereits genannten Website hier:

https://vbi-heidelberg.de/arbeit-beschaeftigung/massnahmen/duett/index.html

Foto: Adobe Stock

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.